Datenschutzerklärung

1. Allgemeines

Diese Datenschutzerklärung beschreibt die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung der Website des Arbeitskreises Fledermäuse im NABU Wangen i. Allgäu. e. V.. Ihre personenbezogenen Daten (z. B. Anrede, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und  des Datenschutzrechts der Europäischen Union (EU) verarbeitet. Sie erläutert auch Ihre Rechte, die Sie hinsichtlich Ihrer personenbezogenen Daten haben und wie Sie uns kontaktieren können.

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich nur auf unsere Webseiten. Falls Sie über Links auf unseren Seiten weitergeleitet werden, informieren Sie sich bitte dort über den jeweiligen Umgang mit den Daten.


2. Wer ist die verantwortliche Person und wie kann ich sie erreichen?

Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist der

NABU (Naturschutzbund Deutschland) Wangen im Allgäu e.V.
Arbeitskreis Fledermäuse
Dr. Ingo Maier
Hochgratweg 12
88279 Amtzell
Tel. 07520 953660
kontakt@fledermausschutz-rv.de

Registergericht:
Umsatzsteuer-Identifikation-Nr.:
Vertretungsberechtigt: Georg Heine (1. Vorsitzender)


3. Ihre Rechte als betroffene Person

Jede betroffene Person hat folgende Rechte:

Recht auf Auskunft: Sie können im Rahmen des Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

Recht auf Löschung: Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

Recht auf Widerspruch: Darüber hinaus steht der betroffenen Person auch ein allgemeines Widerspruchsrecht zu (vgl. Art. 21 Abs. 1 DSGVO). In diesem Fall ist der Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung zu begründen. Sofern die Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

Erfolgt die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zur Wahrung unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1f) DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1e) DSGVO), haben Sie das Recht, jederzeit aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf die Bestimmungen der DSGVO gestütztes Profiling

Im Fall des Widerspruchs verarbeiten wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie können einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung einschließlich einer Analyse von Nutzerdaten für Werbezwecke jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen.

Für die Ausübung der Betroffenenrechte wenden Sie sich am einfachsten an kontakt@fledermausschutz-rv.de.

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, steht Ihnen nach Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei der für Sie zuständigen Aufsichtsbehörde (insbesondere in dem Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstosses) zu.


4. Verarbeitung personenbezogener Daten

Nachfolgend möchten wir Ihnen einen Überblick geben, wie wir den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei Zugriff auf unsere Website gewährleisten und welche Arten von personenbezogenen Daten wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten.

4.1. Verarbeitung von Daten bei Zugriff auf unsere Webseite – Logfiles

Beim Zugriff auf unsere Website werden automatisch Informationen allgemeiner Natur erfasst. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO. Die Datenverarbeitung erfolgt dabei durch den Hosting-Anbieter „STRATO AG“ (Kontaktadresse: Strato AG, Pascalstr. 10, 10587 Berlin, Tel. 030 3001460, impressum@strato.de, www.strato.de). Beim Aufruf unserer Webseiten werden Daten der Besucher erfasst und in Logfiles gespeichert. Sie umfassen automatisch von Ihrem Browser übertragene technische Daten wie die IP-Adresse Ihres Gerätes, Browser-Typ, Datum und Zeitangaben, Ihre Systemkonfiguration und die Webseite, die Sie zuvor besucht haben.  Diese Daten werden zur Erkennung und Abwehr von Angriffen maximal sieben Tage gespeichert. Weiterhin werden Session-Cookies verwendet. Session-Cookies speichern den Internetaufruf temporär und werden mit dem Schließen des Browsers gelöscht. Diese Art von Cookies speichert keine Informationen über den Benutzer. Mit der STRATO AG wurde gemäß Art. 28 Abs. 3 DSGVO eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen. Die Datenverarbeitung bei der STRATO AG erfolgt ausschließlich in Rechenzentren in Deutschland. 

4.2. Verarbeitung von Daten bei Nutzung der Webseite – Ihre Nachrichten

Sofern Sie uns eine Nachricht per E-Mail beziehungsweise über das Kontaktformular etc. zukommen lassen, erheben wir Ihre mitgeteilten Daten für die Bearbeitung und Beantwortung Ihres Anliegens. Sie sind nicht verpflichtet, uns Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen, aber ohne Mitteilung ihrer E-Mail-Adresse können wir Ihnen auch nicht per E-Mail antworten.

Unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung besteht darin, mit Ihnen auf schnellem Wege zu kommunizieren und Ihre Anliegen kostengünstig zu beantworten.

Ihre Daten werden gelöscht, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass Ihr Anliegen bzw. der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

4.3. Abonnement eines E-Mail-Newsletters

Für die Anmeldung zu unseren Newslettern verwenden wir das sogenannte Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Angabe Ihrer E-Mail-Adresse eine Bestätigungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie den Versand des Newsletters wünschen. Sofern Sie den Wunsch nach dem Empfang des Newsletters bestätigen, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse so lange, bis Sie den Newsletter abbestellen. Die Speicherung dient dem Zweck, Ihnen den Newsletter senden zu können.

Des Weiteren speichern wir jeweils bei Anmeldung und Bestätigung Ihre IP-Adressen und die Zeitpunkte Ihrer Anmeldung, um einen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten zu verhindern und den Nachweis für die richtige Zusendung erbringen zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a DSGVO.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein die E-Mail-Adresse. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters jederzeit zu widerrufen. Durch Ihren Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bis zum Widerruf nicht berührt. Den Widerruf können Sie am einfachsten durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder durch eine Nachricht an die Absenderadresse der Newsletter-E-Mail erklären.

 

5. Rechtsgrundlagen

5.1. Sollten Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten gegeben haben, ist Art. 6 Abs. 1a) DSGVO die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung.

5.2. Sollten wir Ihre Daten zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen verarbeiten, ist  Art. 6 Abs. 1b) die Rechtsgrundlage.

5.3. In allen anderen Fällen (insbesondere bei Nutzung eines Kontaktformulars) ist Art. 6 Abs. 1f DSGVO die Rechtsgrundlage.

5.4. Hinweise zur Gewährleistung der Datensicherheit

Wir treffen auf unseren Seiten technische und betriebliche Sicherheitsvorkehrungen, um die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten vor einem Zugriff durch Dritte, einem Verlust oder Missbrauch zu schützen und einen gesicherten Datentransfer zu ermöglichen.

Wir müssen Sie darauf hinweisen, dass es aufgrund der Struktur des Internets zu einem ungewollten Datenzugriff durch Dritte kommen kann. Es liegt daher auch in Ihrem Verantwortungsbereich, ihre Daten durch Verschlüsselung oder in sonstiger Weise gegen Missbrauch zu schützen. Ohne entsprechende Schutzmaßnahmen können insbesondere unverschlüsselt übertragene Daten, auch wenn dies per E-Mail erfolgt, von Dritten mitgelesen werden.


6. Cookies

Unsere Website verwendet sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unsere Angebote nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Wir verwenden sowohl zwingend erforderliche, sogenannte temporäre Cookies, die mit dem Schließen Ihres Browsers automatisch gelöscht werden („Session Cookies“), als auch persistente (dauerhafte) Cookies.

Sie haben die Wahl, ob Sie das Setzen von Cookies zulassen möchten. Sie können generell die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser und anderer Websites vollumfänglich werden nutzen können.