Erwachsene Fundtiere im Sommer

1. Fassen Sie Fledermäuse nicht mit bloßen Händen an. Wie andere Wildtiere können sie Krankheiten übertragen. Verletzte oder verstörte Wildtiere verstehen unsere gutgemeinte Absicht nicht, sondern werden möglicherweise versuchen, sich durch Beißen oder Kratzen zu wehren.

2. Schützen Sie das Tier vor Katzen und sonstigen Gefahren.

3. Suchen Sie ein gut verschließbares Behältnis (z. B. einen Schuhkarton) und versehen Sie den Deckel mit Luftlöchern.  Legen Sie ein altes Küchentuch oder geknülltes Toilettenpapier in den Karton. Stellen Sie bitte einen Marmeladendeckel oder Flaschenverschluss mit Wasser hinein, denn Fledermäuse verdursten sehr schnell.

4. Benutzen Sie Gartenhandschuhe oder ein Tuch, umfassen das Tier vollständig, so dass es die Flügel nicht öffnen kann und setzen es in den Karton. Verschließen Sie den Karton sehr sorgfältig und stellen sie ihn in einen kühlen Raum (z. B. Keller).

5. Sehen Sie eine Verletzung, wurde die Fledermaus von einer Katze gebracht oder sind Sie sich unsicher: Notrufnummer wählen!

6. Falls nicht, stellen Sie bitte den Karton in der Abenddämmerung offen an eine katzensichere Stelle und lassen die Fledermaus davonfliegen. Vielleicht müssen sie dem Tier ermöglichen, aus dem Karton herauszukrabbeln.

7. Ist die Fledermaus am Morgen nicht weggeflogen, sollten Sie uns anrufen.